Turn your Experience into Knowledge and Share it

Werte

Ethik und Verantwortung

Die Position des Business Science Institutes in Bezug auf akademische Integrität und Plagiate wird den Bewerbern und später den Teilnehmern, die bei der Einschreibung eine ethische Charta unterzeichnen müssen, sehr deutlich gemacht. Alle Mitglieder des Kollegiums müssen dieselbe ethische Charta unterzeichnen und dürfen während der Teilnahme am Programm keine beratende Tätigkeit im Unternehmen des Teilnehmers ausüben.

Ethik und Verantwortung sind die Grundlagen der Philosophie des Business Science Institute in Bezug auf die "Aktionsforschung", die von und mit den DBA-Teilnehmern durchgeführt wird. Die akademische Gemeinschaft der Einrichtung teilt die Verpflichtung, transformative Forschung im Rahmen des Programms durchzuführen. Der traditionelle "Top-down"-Ansatz in der Forschung beinhaltet, dass Akademiker Theorien aufstellen, die sie dann an Praktiker weitergeben. Das Business Science Institute ist der Überzeugung, dass ein "Bottom-up"-Ansatz durch die gemeinsame Konstruktion von Wissen mit Praktikern, die die Quelle dieses Wissens auf der Grundlage ihrer tatsächlichen Managementpraxis werden, vorzuziehen ist.

Unsere DBA-Absolventen verlassen das Business Science Institute als verantwortungsvolle und ethische Führungskräfte mit Fähigkeiten, Wissen und Kompetenzen, die sie auf hohem Niveau anwenden (Transfer und Austausch von Wissen; Hinterfragen von aktuellen Konzepten, Überlegungen und Ansätzen; Führen anderer in einer Community of Practice; lebenslanges Lernen usw.) um ihren Arbeitsplatz verbessern. Das Business Science Institute unterstützt daher die Absolventen beim Aufbau effektiver, rechenschaftspflichtiger und inklusiver Institutionen auf allen Ebenen, wie es im Ziel 16 der nachhaltigen Entwicklung der UNO festgelegt ist.

Nachhaltigkeit

Das Business Science Institute ist seit 2018 Unterzeichner der UN-Prinzipien des verantwortungsvollen Managements (PRME). Unser aktueller Jahresbericht kann hier eingesehen werden. Im spezifischen Kontext der DBA-Teilnehmer als erfahrene und/oder fachkundige Experten hat die Institution ein klares Verständnis ihrer Rolle bei der Adressierung der Ziele für nachhaltige Entwicklung als Teil der PRME-Agenda.  Dies spiegelt sich in unserem Ansatz wider, die Weiterentwicklung der Fähigkeit der Teilnehmer zu unterstützen, sowie positive und nachhaltige Wirkungen innerhalb ihrer (erweiterten) praxisbezogenen Gemeinschaft zu erzeugen.

Im Rahmen unseres Engagements für nachhaltige Konsummuster wird sowohl bei Seminaren als auch beim Einzelunterricht die elektronische und digitale Kommunikation zwischen Professoren und Teilnehmern bevorzugt.

Vielfalt

Die Business Science Institute Community repräsentiert über 40 Nationalitäten und ein vielfältiges Spektrum an Herkunft und Kulturen. Die Zusammensetzung des Kollegiums ist ebenfalls vielfältig und ausgewogen, um den Anforderungen an die Betreuung der Teilnehmer gerecht zu werden. Die Verbindungen des Business Science Institutes mit der internationalen akademischen Welt bedeuten, dass wir Bewerbungen von Praktikern mit Forschungsthemen, die ein unendlich breites Spektrum von Business- und Managementthemen abdecken, ermutigen und aufnehmen. Aus diesem Grund unterstützt die Institution auch eine große Vielfalt an Formaten von Abschlussarbeiten, Forschungsfragen und Methodologien. Die Vielfalt wird weiterhin durch das Angebot der drei Unterrichtssprachen Französisch, Englisch und Deutsch gefördert.

Die Vielfalt der Teilnehmer und Professoren im DBA-Programm bietet interessante Herausforderungen für die Einrichtung in Bezug auf die Verwaltung der kollektiven Energie von so vielfältigen und fachkundigen individuellen Talenten.  Das Business Science Institute hat diese spezifische Eigenschaft der DBA-Teilnehmer und die damit verbundenen Herausforderungen angenommen, um Vielfalt als einen Wert und einen entscheidenden Aspekt der institutionellen Mission zu identifizieren.