Turn your Experience into Knowledge and Share it
Programm/Programm Inhalt

Programm Inhalt

Das erste Jahr

Die ersten fünf Seminare des Executive DBA finden jeweils an drei Tagen statt (ca. ein Wochenende alle zwei Monate).

Seminar 1: Aufbau und Entwicklung der DBA Thesis

Das Einführungsseminar vermittelt den Studierenden die notwendigen Techniken und Werkzeuge, um den persönlichen Prozess Der Konzeption, Entwicklung und des Schreibens ihrer Executive-DBA-Arbeit effektiv und effizient zu organisieren und umzusetzen.

Das angebotene Themenspektrum umfasst unter anderem:

  • Genaue Definition und Spezifizierung des DBA-Themas
  • Formale Grundlagen einer DBA Arbeit
  • Methoden wissenschaftlichen Arbeitens
  • Organisation und Durchführung der Arbeit
  • Ökonomische Grundlagen immaterieller Wirtschaftsgüter
  • Quantitative und qualitative Forschungs-Methoden für den DBA
  • Entwicklung von Forschungsfragen
  • Suche nach geeigneten Quellen und Informationen für die Forschungsfragen
  • Methoden der Datensammlung und -verarbeitung

Seminare 2 und 3: Thematik I und II

Die Seminare 2 und 3 sollen den Doktoranden einen Überblick über aktuelle Forschungsfragen aus verschiedenen Bereichen des Managements geben (Strategie, Marketing, Finanzen, Informationssysteme, Personalwesen etc.). Die Professoren, die den Unterricht in den Seminaren gestalten, vermitteln den Managern ihr eigenes persönliches Wissen sowie ihre persönlichen Kompetenzen zum Forschungsgebiet, in dem sie arbeiten, fokussieren Ihre Lehre auf die aktuellen Themen des Fachgebiets und vermitteln den Doktoranden ihre persönlichen konkreten Erfahrungen in Bezug auf Forschungsmethodik und Forschungsdurchführung.

Durch diese zwei Seminare (zweimal für einen Zeitraum von drei Tagen) erlangen Doktoranden des Executive DBA-Programms:

  • ein umfassendes Verständnis der relevanten Forschungsproblematik im Management von Unternehmen und Organisationen;
  • die gezielte Fokussierung auf spezifische Forschungsbereiche und -Fragen,die Anwendung unterschiedlicher Methoden sowie die Differenzierung möglicher Analyse-Ansätze und Lösungsverfahren, die zur Lösung von Forschungsaufgaben im Managementbereicht herangezogen werden können;
  • die Identifizierung (in Abhängigkeit der eigenen Erfahrung und eventuell auch der Interessen ihres Unternehmens) eines personalisierten Forschungspfades, der den „roten Faden“ ihrer Executive-DBA-Thesis bilden kann.

Seminar 4: Qualitative Methodologie

Dieses Seminar ermöglicht es Doktoranden, die in Unternehmen und Organisationen involviert sind, die qualitativen Methoden zu erlernen und zu beherrschen, die für die Sammlung und Analyse von Managementinformationen notwendig und relevant sind. In diesem Seminar werden unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Interviews mit / in Unternehmen
  • Analyse des Führungsdiskurses
  • klinische Analyse
  • Inhaltsanalyse
  • Fallstudie, Aktionsforschung usw.
  • psychologische Theorien
  • kritische Theorien

Seminar 5: Quantitative Methodologie

Dieses Seminar soll die Studierenden in statistischen Techniken einweisen, die bei der Analyse von Daten und bei der Durchführung ihrer Diplomarbeit nützlich sind, wenn sie sich dafür entscheiden, digitale Daten zu verwenden. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt nicht auf mathematischen Nachweisen, sondern auf der Verwendung von Werkzeugen im Kontext von Forschungsprotokollen. Anhand von Beispielen werden folgende Themen behandelt:

  • Tests
  • Korrelationen
  • Regressionen
  • Klassifizierungen
  • Varianzanalysen
  • strukturelle Gleichungen

Das zweite Jahr

Seminar 6: Schreiben der Executive DBA Thesis

Dieses Seminar ergänzt und unterstützt die regelmäßige Abstimmung und Betreung durch den „Directeur de Thèse“, den „Doktorvater“ und dient vor allem zu, den Studierenden auf dem Weg zu Ihrer Abschluss-Arbeit nachhaltig zu unterstützen. Dazu zählen u.a. :

  • Überprüfen der Forschungsfortschritte
  • Evaluierung der Literatur, die herangezogen und bearbeitet wird
  • Bewerten der Datensammlung und -verarbeitung
  • Hinterfragen der Thesenbildung
  • Diskutieren aufgetretener Probleme und Schwierigkeiten

Das dritte Jahr

Das dritte Jahr dient dem Doktoranden, um seine Arbeit unabhängig zu schreiben. Dazu steht er regelmäßig mit seinem Betreuer in Kontakt.