Turn your Experience into Knowledge and Share it
Executive DBA/Was motiviert potenzielle Executive DBA-Absolventen?

Was motiviert potenzielle Executive DBA-Absolventen?

Potenzielle Executive DBA-Absolventen haben in der Regel zwei unterschiedliche Motivationen:

  • eine persönliche Motivation: Sie haben den Wunsch, etwas Distanz zu ihrer bisherigen Berufserfahrung zu gewinnen, diese zielführend zu reflektieren und sich dabei persönlich und intellektuell zu entfalten. Dies geschieht durch die Ausarbeitung einer hochwertigen Doktorarbeit, mit dem Ziel einer Veröffentlichung.
  • eine berufliche Motivation: Der Executive DBA bietet diesen Kandidaten ein starkes nachhaltiges individuelles Differenzierungsmerkmal. In Zeiten, in denen eine fortschreitende Banalisierung des MBA umsich greift, ermöglicht ein Executive DBA-Abschluss eine deutliche Herausstellung, in der eigenen Firma oder Organisation, wie generell auf dem Arbeitsmarkt. Der Executive DBA kann die berufliche Entwicklung von Führungskräften gezielt fördern.

Beide Motivationsaspekte, die persönlichen wie die beruflichen, sind durchaus vereinbar. Jeder Kandidat kombiniert sie entsprechend seinem Profil, seiner Karriere und seiner beruflichen Situation. In jedem Fall ist eine sehr starke Motivation gefordert, da der Executive DBA des Business Science Institute vom Kandidaten einen erheblichen Zeitaufwand für das wissenschaftliche Arbeiten (Lesen, Reflektieren und Schreiben) erfordert. Dazu kommt eine größere finanzielle Investition.

Interviews mit Kandidaten für den Executive DBA belegen, dass persönliche und berufliche Motivation in der Regel in etwa gleich stark ausgeprägt sind, während beim klassischen MBA vielfach die berufliche Orientierung dominiert.